h1

Plötzlich war es ganz dunkel

24. Juli 2007

Filo ist wegHeute hatte ich so einen Tag an dem ich jedem nachlief der sich bewegte.

Entweder wollte ich spielen, oder gekrault und gesteichelt werden, oder aber ich war ganz einfach neugierig was meine Familie so treibt.

Der Thorsten ging in die Besenkammer um eine Glühbirne zu suchen. Ich weiß nicht einmal warum, denn im ganzen Haus funktionieren alle Lampen. So weit so gut, ich tippelte hinter ihm her und begann die Kammer zu inspizieren. Dort ist es vielleicht interessant! Da hängt, liegt und steht vielleicht eine Menge Zeugs rum, bei jeder Inspektion entdecke ich wieder etwas Neues.

Plötzlich war es dunkel! Uppps!

Der Thorsten war rausgegangen ohne mich mitzunehmen! Ich protestierte ein wenig, aber niemand hörte mich.

Und stellt euch vor, die haben mich nicht einmal vermisst!!!!! Bin ja aber auch selber schuld, denn oft verziehe ich mich irgendwohin wo mich keiner sieht, um zu schlafen. Die Zeit verging, und niemand suchte mich. Was blieb mir da anderes übrig als zu schlafen.

Nach langer, langer Zeit ging endlich die Tür auf und Moni-Mami stand unter der Tür! Die staunte vielleicht nicht schlecht als sie mich da rausschleichen sah, blinzelnd und mit völlig verschlafenem Gesicht.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Es war übrigens die Glühbirne im Heizungsraum, die durchgebrannt war. Aber das kannst du ja nicht wissen Filo, da du dort ja nie reinkommst.


  2. Kater Xiaus göttliche Weisheit über Menschen: Es können nicht alle perfekt sein auf Erden!

    http://www.xiau.de



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: